Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich

Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten in der zum Zeitpunkt der Bestellung bestehenden Form zwischen der Ahoiii UG (haftungsbeschränkt) - im folgenden Ahoiii genannt - und dem Besteller. Abweichende Vereinbarungen sind nur dann wirksam, soweit sie durch Ahoiii ausdrücklich schriftlich bestätigt werden.

§ 2 Vertragsschluss

(1) Ihre Bestellung stellt ein Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Wenn Sie eine Bestellung aufgeben, schicken wir Ihnen eine E-Mail, die den Eingang Ihrer Bestellung bei uns bestätigt und deren Einzelheiten aufführt (Bestellbestätigung). Diese Bestellbestätigung stellt keine Annahme Ihres Angebotes dar, sondern soll Sie nur informieren, dass Ihre Bestellung bei uns eingegangen ist. Ein Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn wir das bestellte Produkt an sie versenden und den Versand an Sie mit einer zweiten E-Mail bestätigen (Versandbestätigung). Über Produkte aus ein und derselben Bestellung, die nicht in der Versandbestätigung aufgeführt sind, kommt kein Kaufvertrag zustande.

Bestellungen sind nur verbindlich, wenn sie schriftlich erfolgen. Mündliche oder telefonische Erklärungen oder Vereinbarungen bedürfen der schriftlichen Bestätigung durch Ahoiii, um verbindlich zu sein.

(2) Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit

Ahoiii Entertainment UG (haftungsbeschränkt)

Gilbachstraße 24

D-50672 Köln

HRB 81573

Amtsgericht Köln

USt-Id DE 296183762

zustande.


§ 3 Lieferung

Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung ab dem Lager von Ahoiii an die vom Besteller angegebene Lieferadresse. Angaben über die Lieferfrist sind unverbindlich, soweit nicht ausnahmsweise der Liefertermin verbindlich zugesagt wurde. Die Ware versenden wir nicht vor Zahlungseingang.

§ 4 Preise, Versandkosten, Fälligkeit und Zahlung

(1) Der Besteller zahlt den Kaufpreis per Überweisung. Kreditkarte oder PayPal vor der Lieferung (Vorauskasse).
Wenn Sie per PayPal zahlen möchten, wählen Sie Ihre gewünschte Zahlart im PayPal-Fenster aus. Voraussetzung ist, dass Sie über ein PayPal-Konto verfügen oder eines eröffnen. Mit Paypal können Zahlungen per Lastschrift, Überweisung, Kreditkarte oder von Ihrem PayPal-Guthaben durchgeführt werden. Weitere Informationen finden Sie unter www.PayPal.de.
Unser PayPal-Konto: pay@ahoiii.com

(2) Wenn Sie klassisch per Überweisung zahlen möchten, erhalten Sie die erforderlichen Informationen mit der Bestellbestätigung.

(3) Für Geschäftskunden kann im Einzelfall ein Kauf gegen Rechnung nach Prüfung durch Ahoiii ermöglicht werden.

(4) Die angegebenen Preise enthalten die gesetzliche Umsatzsteuer und sonstige Preisbestandteile. Hinzu kommen etwaige Versandkosten.

(5) Der Besteller verpflichtet sich den Kaufpreis unverzüglich nach Vertragsschluss zu zahlen.


§ 5 Versandkosten

Die Versandkosten werden vor Kaufabschluß angezeigt und werden vom Käufer übernommen.

Sollte Ahoiii aus logistischen Gründen die Bestellung auf mehrere Sendungen verteilen, entstehen dem Besteller hieraus keine zusätzlichen Kosten.

§ 6 Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung im Eigentum von Ahoiii.

§ 7 Aufrechnung, Zurückbehaltung

Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Besteller nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von Ahoiii unbestritten sind. Außerdem ist er zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

§ 8 Widerrufsrecht, Widerrufsbelehrung und Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen, ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - auch durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der widerkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312 g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtszeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an: Ahoiii Entertainment UG (haftungsbeschränkt)

vertreten durch die Geschäftsführer

Karz v. Bonin, Jan Kloevekorn, Sven Morawek und Wolfgang Schmitz

Gilbachstraße 24

50672 Köln

mail@ahoiii.com

Widerrufsfolgen

Im Falle des wirksamen Widerrufs sind die beiderseitig empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und gegebenenfalls gezogene Nutzung (z. B. Zinsen, Gebrauchsvorteile) herauszugeben. Könne Sie uns die gezogene Leistung sowie Nutzung nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzung müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzung und Verschlechterung auf ein Umgang der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinaus geht. „Prüfung der Eigenschaften der funktionsweise“ versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist.

Paketversandfertige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückgesendeten Sache ein Betrag von 40,00 € nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilleistung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfertige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtung zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

§ 9 Gewährleistung

(1) Die Gewährleistungsrechte des Bestellers richten sich nach den allgemeinen gesetzlichen Vorschriften, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist. Für Schadensersatzansprüche des Bestellers gegenüber dem Anbieter gilt die Regelung in § 10 dieser AGB.

(2) Die Verjährungsfrist für Gewährleistungsansprüche des Kunden beträgt bei Verbrauchern zwei Jahre. Gegenüber Unternehmern beträgt die Verjährungsfrist 1 Jahr. Die vorstehende Verkürzung der Verjährungsfristen sind nicht für Schadensersatzansprüche des Kunden aufgrund einer Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit sowie für Schadensersatzansprüche aufgrund einer Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Ertrages notwendig ist, zum Beispiel hat der Anbieter dem Kunden die Sache frei von Sach- und Rechtsmängeln zu übergeben und das Eigentum an ihr zu verschaffen. Die vorstehende Verkürzung der Verjährungsfristen gilt ebenfalls nicht für Schadensersatzansprüche, die auf einer vorsätzlichen oder grobfahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Gegenüber Unternehmern ebenfalls ausgenommen von der Verkürzung der Verjährungsfristen ist der Rückgriffsanspruch nach § 478 BGB.

(3) Eine Garantie wird dem Anbieter nicht erklärt.

§ 10 Haftungsausschluss

(1) Schadensersatzansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist. Der vorstehende Haftungsausschluss gilt auch zu Gunsten der gesetzlichen Vertreter und der Füllungsgehilfen des Anbieters, sofern der Kunde Ansprüche gegen diese geltend macht.

(2) Von dem unter Ziffer 1 bestimmten Haftungsausschluss ausgenommen sind Schäden, die aus einer vorsätzlichen oder grobfahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen.

§ 11 Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von persönlichen Informationen unserer Kunden


Wir nutzen Informationen, die wir von Ihnen bekommen, lediglich für die Abwicklung von Bestellungen, die Lieferung von Waren sowie die Abwicklung der Zahlung (bei Rechnungskauf auch für erforderliche Prüfungen) und um Ihre Kundenkonten bei uns zu unterhalten und zu pflegen.

§ 12 Anwendbares Recht


Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).